Auto-Export | verkaufen | Ankauf | Händler | Afrika | USA

Auto-Export – So verkaufen Sie Ihren Gebrauchten über einen Händler nach Afrika, in die USA & Co.

Auto-Export – So verkaufen Sie Ihren Gebrauchten über einen Händler nach Afrika, in die USA & Co.

Auto-Export – So verkaufen Sie Ihren Gebrauchten über einen Händler nach Afrika, in die USA & Co. (Quelle: pathdoc / Fotolia)

Sie möchten Ihren PKW per Auto-Export in ein anderes Land verkaufen? Dann sind Sie bei uns von autoverkaufen.net an der richtigen Stelle! Wir bieten Ihnen einen Rundum-Service, mit dem Sie Ihren Gebrauchtwagen binnen kürzester Zeit ins Ausland verkaufen können – und das zum Bestpreis! Durch unsere Zusammenarbeit mit regionalen Händlern können wir Ihnen das Versprechen geben, Ihren PKW mit größtem preislichen Erfolg verkaufen zu können.

Seit 1990 hat sich der Export von Gebrauchtwagen bis 2015 von 2,6 Millionen auf 4,4 Millionen erhöht – das sind beinahe zwei Millionen PKWs mehr als noch vor 25 Jahren. Der Autoexport gilt demnach als eines der wichtigsten Instrumente des Autoverkaufs. Bereits seit Jahrzehnten werden PKWs, die beispielsweise in Deutschland keine Zulassung erhalten, in andere Länder exportiert. Dort gelten oftmals lockerere Anforderungen an Fahrzeuge, um fahrtüchtig zu sein. Somit können PKWs, die hierzulande als Schrottwagen gehandelt werden, an anderer Stelle eine zweite Chance erhalten.

Aber was macht den Autoexport in andere Länder so attraktiv und weshalb sollten Sie Ihren Gebrauchtwagen über uns weiterverkaufen?

Autoexport – Welche Regionen sind besonders beliebt & weshalb?

Wer seinem Gebrauchtwagen noch nicht das letzte Geleit geben möchte, sollte über einen Autoexport nachdenken. Dabei ist nicht unerheblich, in welche Region Sie Ihren PKW verkaufen möchten.

Vor allem Autoexporte nach Afrika (beispielsweise Nigeria oder Benin) oder in osteuropäische Länder (beispielsweise Russland oder Polen) gewinnen immer mehr an Bedeutung. In entwicklungsärmeren Ländern werden Gebrauchtwagen, die in Deutschland keinen TÜV erhalten, beziehungsweise die Hauptuntersuchung (HU) nicht bestehen, teilweise über mehrere Jahre weiter genutzt. Nachdem Totalschäden wie Getriebe- oder Motorschäden von kompetenten Werkstätten behoben wurden, sind sie wieder bereit für den Straßenverkehr.

Die steigende Kaufkraft dieser Entwicklungsländer begründet sich darin, dass sich deren Mittelschicht in den vergangenen Jahren vergrößert hat. Zwar sind Neuwagen durch die hohe Nachfrage für sie zumeist noch unerschwinglich, jedoch können sich immer mehr Menschen einen Gebrauchten leisten. Besonders in afrikanischen Ländern ist der öffentliche Nahverkehr nur bedingt gegeben. Um mobil zu sein und längere Strecken zurücklegen zu können, bedarf es deshalb einem Auto.

Wenn Sie also Ihren Gebrauchtwagen in entwicklungsärmere Länder weiterverkaufen, geben Sie nicht nur diesem eine Chance. Sie helfen ebenso einem anderen Menschen dabei, seine Mobilität zu steigern und seinen Alltag zu erleichtern.

Jetzt KOSTENLOS bewerten lassen!

Jetzt KOSTENLOS bewerten!

Jetzt kostenlos bewerten

Ausstattung & Zustand

zurück

weiter

Preisvorstellung

 Checkh./Serviceplan

 Leder

 Alufelgen

 Klimaanlage

 Einparkhilfe

 Navigationssystem

 Anhängerkupplung

 Partikelfilter

 Sitzheizung

 Tempomat

 Xenonscheinwerfer

 Fahrassistenzsys.

Maximale Dateigröße 1,5 Megabyte. Erlaubtes Bildformat jpg / jpeg.

zurück

weiter

Anfrage absenden

Ich wünsche ebenfalls eine kostenlose Fahrzeug-Bewertung über:

 mobile.de - Motorverkauf

 Autoscout24.de - Express-Verkauf

 abracar.de

Datenschutzvereinbarung: Hiermit erkläre ich mich mit den Datenschutzvereinbarungen * einverstanden und willige der Datenverarbeitung ein. * Link öffnet sich in neuem Tab

zurück

Autoexport – Welche Fahrzeuge werden am häufigsten exportiert & weshalb?

Nicht jedes Fahrzeug ist dafür geeignet, ins Ausland exportiert zu werden. Bezüglich der unterschiedlichen Automarken lassen sich keine nennenswerten Unterschiede feststellen. Es werden sowohl deutsche Marken wie Volkswagen, Mercedes oder Audi, als auch andere Hersteller wie Mazda, Toyota oder Nissan exportiert.

Ganz anders werden jedoch Faktoren wie Kilometerstand und Alter des Fahrzeugs gehandelt. In erster Linie werden ältere Gebrauchtwagen nach Afrika oder Osteuropa exportiert. Das betrifft vor allem Fahrzeuge, die für den deutschen Automobilmarkt bedeutungslos sind, sei es durch zu hohe Laufleistungen (200.000 km und mehr), ein zu hohes Alter (10 Jahre und mehr), Rost oder eine Kombination aus verschiedenen Elementen.

Ältere Modelle erhalten aus unterschiedlichsten Gründen in Deutschland keinen TÜV, beispielsweise durch Motor- oder Getriebeschäden. Aber auch solche PKWs, die die Abgasbestimmungen nicht erfüllen, werden häufig in andere Länder weiterverkauft. Grund dafür sind zumeist zu hohe Kosten für die KFZ-Versicherung. In Exportländern werden diese stillgelegten Fahrzeuge entweder neu instandgesetzt oder dienen als Ersatzteilspender.

Darüber hinaus sind vor allem in afrikanischen Ländern Fahrzeuge mit Klimaanlage und einem starken Motor beliebt. Das ist einerseits im heißen Wetter begründet und andererseits in den schlecht befestigten Straßen.

Die Wertschöpfungskette eines exportierten Gebrauchtwagens

Entscheiden Sie sich dazu, Ihr Fahrzeug zu exportieren, schenken Sie ihm ein „zweites Leben“. Um Ihnen die Wertschöpfungskette eines Gebrauchtwagens verständlich zu machen, soll dessen Entwicklung an einem Beispiel gezeigt werden:

Ein PKW wird als Neuwagen gekauft und von einem oder mehreren Besitzern über acht bis neun Jahre gefahren. Seine Laufleistung beträgt in etwa 120.000 bis 150.000 Kilometer. Ab diesem Bereich wird es für Autoverkäufer schwierig, diesen Wagen innerhalb Deutschlands für einen angemessenen Preis zu verkaufen. Stattdessen kann dieser für einen fairen Betrag in andere Länder exportiert werden. In afrikanischen oder osteuropäischen Ländern wird dieser von seinen Mängeln befreit und noch weitere zehn Jahre gefahren oder als Ersatzteillager verwendet.

Durch lockerere Fahrsicherheitsbestimmungen kann Ihr Gebrauchtwagen in anderen Ländern weiterhin gefahren werden. Damit helfen Sie Menschen, die auf ein Fahrzeug angewiesen sind und sich ein solches nur auf diesem Weg leisten können. Darüber hinaus werden eigentlich fahrtüchtige PKWs weiterhin genutzt oder als Ersatzteillager verwendet und nicht umsonst verschrottet.

Wertschöpfungskette eines PKWs

Autoexport – Wie läuft der Autoankauf ab?

Wer seinen Gebrauchtwagen verkaufen möchte, sollte dabei in geordneten Schritten vorgehen. Für den Autoverkauf ins Ausland sind neben den üblichen anfallenden Aufgaben noch einige weitere zu beachten.

Ein Fahrzeug nach Afrika zu verkaufen, bedeutet, dieses in ein anderes Land zu exportieren. Dieser Umstand bringt einen hohen logistischen und zeitlichen Aufwand mit sich. Als Privatperson an eine andere Privatperson zu verkaufen, gestaltet sich dabei als fast unmöglich, geht man davon aus, dass Sie keine persönlichen Kontakte besitzen.

Dementsprechend sollten Sie über einen Exporthändler verkaufen. Dieser kümmert sich um alle anfallenden Aufgaben, die nach dem Ankauf entstehen. Insbesondere um den Transport müssen Sie sich deshalb nicht selbst kümmern. Dabei sollten Sie nach den folgenden Schritten vorgehen:

1. Beantragung der erforderlichen Nachweise

Um Ihren Gebrauchten ins Ausland überführen zu dürfen, benötigen Sie unterschiedlichste Dokumente, welche Sie bei den zuständigen Behörden beantragen müssen. Insgesamt bedarf es den folgenden Nachweisen:

  • Personalausweis oder Reisepass des Fahrzeughalters (ist der Fahrzeughalter verhindert, muss zusätzlich für sowohl den Fahrzeughalter als auch den Bevollmächtigten eine Vollmacht über Personalausweis oder Reisepass vorliegen sowie eine Meldebestätigung des Einwohnermeldeamts für beide Personen)
  • Abmeldebescheinigung, sollte das Auto vor dem 01.10.2005 stillgelegt worden sein
  • Fahrzeugschein ZBT I (Zulassungsbescheinigung Teil I)
  • Fahrzeugbrief ZBT II (Zulassungsbescheinigung Teil II)
  • AU & HU (Abgas & Hauptuntersuchung) TÜV-Prüfbericht
  • Ausfuhr-Versicherungsbestätigung
  • Ausfuhr-Kennzeichen (werden von der Zulassungsstelle zugeteilt)
  • Fahrzeug ist vorzuführen (Alternative: max. 3 Tage alte TÜV-Bestätigung über die Fahrgestellnummer)

2. Ermittlung des Kaufpreises

Bevor Sie sich nach einem geeigneten Exporthändler umsehen, sollten Sie den Restwert Ihres Gebrauchtwagens ermitteln. Dadurch verschaffen Sie sich einen ersten Überblick darüber, welcher Preis für den Verkauf angemessen ist.

Den Restwert Ihres PKWs können Sie beispielsweise über Internetseiten wie DAT oder Schwacke ermitteln lassen, aber auch eingetragene Prüfstellen wie TÜV und DEKRA sind dazu befugt.

3. Finden des richtigen Autoexporthändlers

Wenn Sie selbst auf die Suche gehen, sollten Sie sich von mehreren Exporthändlern Angebote einholen und diese vergleichen. Bleiben Sie niemals beim erstbesten Angebot, sondern nehmen Sie sich die Zeit, mehrere Händler zu kontaktieren, um einen fairen Preis für Ihren Gebrauchtwagen zu erhalten.

Besonders im Bereich des Autoexports passiert es häufiger, dass unverhältnismäßige Preise geboten werden oder anderweitig versucht wird, einen Vorteil für das eigene Geschäft herauszuschlagen. Seien Sie deshalb besonders gründlich bei der Suche nach einem geeigneten Händler für Ihren Autoexport.

4. Vereinbarung eines Kaufvertrags

Haben Sie sich auf einen Ankaufspreis geeinigt, sollten Sie unter keinen Umständen ohne Kaufvertrag verkaufen. Wenn Sie nicht wissen, wie Sie einen Kaufvertrag aufsetzen, können Sie online aus unterschiedlichsten Mustern auswählen.

Gehen Sie sicher, dass Ihr Vertragspartner dem aufgesetzten Kaufvertrag zustimmt und ihn – ebenso wie Sie – unterschreibt.

5. Bezahlung in bar & Aushändigung der erforderlichen Dokumente

Sind alle Vereinbarungen getroffen, lassen Sie sich den vereinbarten Preis bar auszahlen und übergeben Ihrem Ankäufer erst dann die erforderlichen Dokumente (Fahrzeugbrief, etc.). Gehen Sie sicher, dass Sie den vollen Betrag erhalten haben und seien Sie gründlich dabei.

Hat Ihr Vertragspartner erst einmal die erforderlichen Dokumente entgegen genommen, gehört das Fahrzeug rechtlich gesehen nicht mehr Ihnen und Sie können keinerlei Anspruch mehr erheben. Der Wagen ist verkauft.

5 gute Gründe, weshalb Sie Ihren Gebrauchtwagen über autoverkaufen.net exportieren sollten

Das eigene Auto nach Afrika, Osteuropa oder eine andere Region zu exportieren, ist mit einem nicht zu unterschätzenden Aufwand verbunden. Wenn Sie die Sicherheit genießen möchten, dass all diese Vorgänge ordnungsgemäß ablaufen, sollten Sie Ihren PKW über uns verkaufen.

Von den folgenden Vorteilen können Sie Gebrauch machen, wenn Sie Ihren Wagen in unsere Hände geben:

1. Ihr Fahrzeug wird durch den Händler abgemeldet

Wer seinen Wagen verkaufen möchte, muss diesen normalerweise selbst abmelden. Nicht so bei uns – hier kümmert sich einer unserer Händler, dass Ihr Fahrzeug rechtskräftig abgemeldet wird.

Darüber hinaus übernimmt dieser die Abmeldung Ihrer KFZ-Steuer, wobei Ihnen der restliche Betrag des laufenden Jahres selbstverständlich erstattet wird.

2. Ihr Gebrauchtwagen wird vor Ort abgeholt

Kommt ein Ankauf zustande, müssen Sie sich keine Sorgen darum machen, wie Sie Ihr Fahrzeug zum Händler transportieren. Dieser kommt stattdessen zu Ihnen und nimmt es mit. Somit sparen Sie Zeit und Kosten, die es benötigt hätte, hätten Sie selbst nach einem Händler gesucht.

3. Sie erhalten den vereinbarten Preis vollständig in bar & mit Bestpreisgarantie

Natürlich erhalten Sie von unseren Händlern den vollen vereinbarten Preis in bar. Dazu wird ein Kaufvertrag aufgesetzt, der alle wichtigen Daten festhält. Dadurch wird Ihnen und Ihrem Ankäufer garantiert, dass der Autoverkauf rechtskräftig ist und Sie keine weiteren Kosten zu befürchten haben.

4. Wir arbeiten mit regionalen, langjährig erfahrenen Händlern

Unsere Händler stammen aus der Region und können auf jahrelange Erfahrung zurückgreifen. Dieser Wissensvorsprung macht es uns möglich, Ihnen das beste Angebot auf dem Markt unterbreiten zu können.

5. Sie müssen nichts tun!

Der größte Vorteil in der Zusammenarbeit mit autoverkaufen.net ist jedoch der, dass Sie sich um nichts kümmern müssen. Unsere Händler übernehmen für Sie alle anfallenden Aufgaben. Angefangen von der Besichtigung über den Abtransport bis hin zur Abmeldung Ihres Fahrzeugs wird Ihnen jeder Schritt erleichtert. Somit sparen Sie Zeit und Mühe und können Ihren Gebrauchten binnen kürzester Zeit verkaufen!

Jetzt KOSTENLOS bewerten lassen!

Jetzt KOSTENLOS bewerten!

Jetzt kostenlos bewerten

Ausstattung & Zustand

zurück

weiter

Preisvorstellung

 Checkh./Serviceplan

 Leder

 Alufelgen

 Klimaanlage

 Einparkhilfe

 Navigationssystem

 Anhängerkupplung

 Partikelfilter

 Sitzheizung

 Tempomat

 Xenonscheinwerfer

 Fahrassistenzsys.

Maximale Dateigröße 1,5 Megabyte. Erlaubtes Bildformat jpg / jpeg.

zurück

weiter

Anfrage absenden

Ich wünsche ebenfalls eine kostenlose Fahrzeug-Bewertung über:

 mobile.de - Motorverkauf

 Autoscout24.de - Express-Verkauf

 abracar.de

Datenschutzvereinbarung: Hiermit erkläre ich mich mit den Datenschutzvereinbarungen * einverstanden und willige der Datenverarbeitung ein. * Link öffnet sich in neuem Tab

zurück

Autoexport mit autoverkaufen.net – schnell & unkompliziert

Wenn Sie sich für uns entscheiden, entscheiden Sie sich für ein Rundum-Servicepaket, das Ihnen alle anfallenden Aufgaben abnimmt und Ihnen einen Bestpreis verspricht. Füllen Sie also noch heute unser Kontaktformular im Kopfbereich der Website aus und erhalten Sie binnen kürzester Zeit passende Angebote für Ihren Gebrauchtwagen!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (2 votes, average: 4,50 out of 5)
Loading...