<< zurück zu Unfallauto-Motorschaden

Auto mit Motorschaden verkaufen | Ankauf | Verkauf

Auto mit Motorschaden verkaufen – Tipps & Tricks

Besitzt ein Fahrzeug einen Motorschaden, ist dies noch lange kein Grund, ihn der Schrottpresse zu überlassen. In vielen Fällen können Sie Ihren defekten Wagen für einen angemessenen Preis verkaufen. Wie Sie dabei vorgehen sollten, erfahren Sie in diesem Beitrag.

Ein Motorschaden ist keine Seltenheit und tritt häufig unverhofft und zum ungünstigsten Zeitpunkt auf. Wer seinen Wagen tagtäglich benötigt, steht nun vor der Entscheidung, ihn teuer reparieren zu lassen oder zu ersetzen. In vielen Fällen übersteigt der Wert der Reparatur den Wert des Wagens, weshalb sich eine erneute Instandsetzung nicht lohnt. Dies wird als sogenannter „wirtschaftlicher Totalschaden“ bezeichnet.

Wie äußert sich ein Motorschaden?

Ein Motorschaden kann aus unterschiedlichen Ursachen heraus entstehen. Einerseits kann der Auslöser für einen Ausfall des Wagens ein Teil des Motors selbst sein, andererseits können ebenso außerhalb liegende Komponenten zu einem Schaden führen. Die Ursachen für Motorschäden können grob in folgende drei Kategorien eingeteilt werden:

  • Verschleiß: Wie jeder technische Gegenstand bleibt auch ein Automotor nicht vor Abnutzung verschont. Jahrelanger Gebrauch kann schließlich zum Ausfall führen.
  • Technische Mängel: Auslegungsfehler sind mittlerweile sehr selten, können jedoch noch immer nicht vollständig ausgeschlossen werden. Konstruktionsfehler können noch immer auftreten. Auch fehlerhafte Werkstoffe oder Fertigungen können dazu führen, dass ein Motor frühzeitig nicht mehr einwandfrei funktioniert.
  • Betriebsfehler: Hierzu zählen Überlastungen des Motors (beispielsweise zu hohe oder niedrige Temperaturen) sowie Bedienungsfehler des Fahrzeugführenden (beispielsweise gehäuft lange Leerlaufzeiten).

Motorschaden_1

Auto mit Motorschaden verkaufen – privat oder über einen Autohändler?

Ein privater Ankauf gestaltet sich in diesem Fall oftmals schwieriger, als zunächst gedacht, da nur wenig Nachfrage in diesem Sektor besteht. Seinen Wagen über Wochen und Monate zu inserieren, ist einerseits kostspielig, andererseits wird schnellstmöglich ein neues Fahrzeug benötigt. Zudem müssen Sie Besichtigungen und Transport des Fahrzeugs selbst organisieren, was in Stress ausarten kann.

Um den Prozess des Autoankaufs zu beschleunigen und Ihnen unnötigen Aufwand zu ersparen, sollten Sie Ihr Auto stattdessen über einen Händler veräußern. Da dieser weitaus mehr Möglichkeiten besitzt, Ihren defekten Wagen weiterzuverkaufen, stehen die Chancen auf einen schnellen Ankauf höher.

An dieser Stelle können wir von autoverkaufen.net Ihnen eine Menge Arbeit abnehmen. Das einzige, was Sie tun müssen, ist, unser kostenloses und verpflichtungsfreies Bewertungsformular auszufüllen. Um alle weiteren Schritte kümmern wir uns für Sie!

Nach Absenden Ihrer Daten, erhalten Sie zeitnah ein bis drei Angebote aus Autohändlern aus Ihrer Region. Kurze Anfahrtswege ermöglichen es Ihnen dabei, Besichtigungen zu vereinfachen, da sowohl Anfahrts- als auch Transportkosten sowie der Zeitaufwand minimiert werden.

Oftmals wissen Verkäufer eines defekten Wagens nicht, wie sie diesen transportieren sollen. Unsere Interessenten können Ihr Fahrzeug nach Vereinbarung bei Ihnen zu Hause begutachten und im Falle eines Kaufs ebenso unkompliziert abtransportieren. Egal ob Zylinderkopfschaden, Kolbenschaden oder Ausfall des Turboladers, für fast jeden Wagen mit Motorschaden gibt es eine Alternative zur Schrottpresse.

Was passiert mit meinem „Alten“, wenn ich ihn verkaufe?

Ein Motorschaden kann unterschiedliche Ursachen besitzen. Je nachdem, wie aufwendig eine Reparatur ausfällt, können verschiedene Maßnahmen getroffen werden:

  • Der Motor wird repariert und der Wagen anschließend weiterverkauft. Dies ist nur dann wirtschaftlich sinnvoll, wenn die Reparatur des Motors nicht den Gesamtwert des Wagens übersteigt. Bei älteren Fahrzeugen lohnt sich dies oftmals nicht mehr.
  • Der Motor ist zu beschädigt, um repariert zu werden und wird deshalb ersetzt. Ist das Fahrzeug erneut fahrtüchtig, wird es weiterverkauft. Dieser Weg wird immer dann gewählt, wenn ein Ersatzmotor lohnenswert erscheint, was bei neueren Wagen tendenziell eher der Fall sein wird.
  • Eine Reparatur ist nicht wirtschaftlich sinnvoll, weshalb Ihr Fahrzeug als „Ersatzteillager“ genutzt wird. Liegt ein wirtschaftlicher Totalschaden vor, ist dies noch immer kein Grund, Ihren Wagen verschrotten zu lassen. In vielen Fällen können einzelne Teile gewinnbringend weiterverkauft werden.

Motorschaden_2

Ganz egal, welcher Fall für Ihr Auto eintritt, mit autoverkaufen.net beschleunigen Sie nicht nur den Prozess des Autoverkaufs, sondern erhalten ebenso die Garantie, dass dieses zu einem angemessenen Preis angekauft wird. Zögern Sie also nicht länger und füllen Sie noch heute unser kostenloses Bewertungsformular aus. Wir werden mit Sicherheit auch aus Ihrem Wagen das Beste herausholen können!